Ergebnis(se) 262 anzeigen

Authority record

Burri, René

  • Person
  • 1933-2014

René Burri wurde am 9. April 1933 in Zürich geboren. Er war Zugführer des V. Zug von 1950 bis 1952. Er starb am 20. Oktober 2014 in Zürich.

Burri, Werner

  • Person
  • 1898-1972

Mitgründer des Flambergs – zusammen mit Suri und Bari.

Geboren 1898 in Thunstetten, gestorben am 13. Mai 1972 in Bern.

Porridge war ebenfalls ehemaliger Patria-Führer von Bern und damals Schüler des Kunstmalers Morgenthaler.

Burri gehörte zu den bedeutenden Keramikern des Bauhauses. Ein Studium der Ingenieurwissenschaften in Zürich brach er schon nach kurzer Zeit ab, um sich zunächst der Malerei zu widmen. Kurzzeitig arbeitete er 1920 bei Ernst Morgenthaler, der mit seinen figurativen Gemälden zu jener Zeit bereits erste Erfolge verbuchen konnte. Schon bald wechselte Werner Burri aber erneut das Fach: Im Herbst 1921 schrieb er sich als Student am Bauhaus in Weimar ein, wo er den Vorkurs bei Johannes Itten besuchte. Danach trat Werner Burri als Lehrling in die keramische Abteilung des Bauhauses ein. Zunächst arbeitete er in der Werkstatt Max Krehans in Dornburg, dann in den neuen Marstallwerkstätten und dort zuletzt in der Giesserei. Zu Werner Burris frühen Werken zählt eine kleine, graphitschwarz glasierte Bechervase mit gedrückt kugeligem Korpus und konisch erweitertem Hals, die zwei Jahre vor seiner Gesellenprüfung 1924 datiert.
Mit dem 1925 stattfindenden Umzug des Bauhauses nach Dessau löste sich die Töpferei auf und ging in der Weimarer Hochschule für Handwerk und Baukunst auf. Werner Burri arbeitete weiter in der nun von Otto Lindig geleiteten Dornburger Werkstätte, und gleich diesem bevorzugte auch Werner Burri eine organische, fliessende Formensprache.

Grössere Breitenwirkung erlangten Werner Burris Arbeiten mit seinem Wechsel zur Steingutfabrik Velten-Vordamm im Januar 1928, wo er als Leiter der Modell- und Formwerkstatt Theodor Bogler nachfolgte, der 1927 ins Kloster eingetreten war. Velten-Vordamm bot auch für Werner Burri einen Rahmen, innerhalb dessen er seine Ideen in die Tat umsetzen konnte. Nach dem Konkurs der Fabrik im Jahr 1931 musste der Schweizer sich jedoch nach anderen Kollaborationsmöglichkeiten umsehen und kehrte dafür zunächst in die Heimat zurück, wo er gemeinsam mit der Werkstatt von Marcel Noverraz in Genf (1932/33) einige Projekte realisierte. Schon 1934 führte Werner Burri die Zusammenarbeit mit Hedwig Bollhagens HB-Werkstätten in Marwitz nahe Velten (1934-1939) wieder an seine frühere Wirkungsstätte zurück, bis er gegen Ende des Jahres 1939, erneut in die Schweiz zurückgekehrt, seine Arbeit als freier Keramiker aufnahm. Hinzu kam zwischen 1941 und 1963 ein Lehrauftrag an der Berner Keramischen Fachschule. Werner Burri, der 1959 Gründungsmitglied der «Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Keramiker» gewesen war.

Vgl.: Keramik und Bauhaus. Kat. Ausst. Bauhaus-Archiv Berlin, Gerhard-Marcks-Haus Bremen und Hetjens-Museum Düsseldorf, Berlin 1989.

Buschtelefon

  • Corporate body

Liste der Redaktoren
1979 Manuel Hartmann / Pirat
1981 Thomas Gretler / Sugo
Oliver Benz / Morx und Marcel Hatt / Clochard
Markus Harsch / Muggä, Christoph Rüdt / Amigo und Jan Burkhard
um 1991 Lukas Meier / Pirhaña und Stefan Zingg / Moskito
Wani Finkbohner / Obelix und Andreas Heer / Wiff
Daniel Wehrli / Venom und Sebastian Karrer / Picasso
05.1997 Adrian Stuber / Tatze
Giulio Grazzi / Topas und Stefan Mousson / Sugar
Pascal Schrafl / Dignus und Stefan Meier / Chili
um 2004 Micha Begert / Quasi und Simon Simmen / Phoenix
bis 2010 Christoph Zingg / Perseus und Flavio Reinarz / Luv
2010 Semian Neurohr / Yukon und Fabian Schiltknecht / Pietrie
05.2013 Adrien Merkt / Wave

Bühlmann, Martin

  • Person
  • geb. 1973

05.1993–05.1994 Zugführer X. Zug

Mit zehn Jahren trat er ins 2. Fähnli des X. Zuges ein. 1989 übernahm er im Harst Rothburg die Rotte Morgarten. Danach trat er 1990 und ie Roverrotte Tuareg ein. Daneben besuchte er 1990 den J+S-Leiterkurs 1 und 1991 den Leiterkurs 2. Am Abteilungsantreten vom 15. Mai 1993 übernahm er von Dieter Stoll / Bugatti den X. Zug.

Ergebnisse: 31 bis 40 von 262